Rotweine - Weinsuchmaschine mit Informationen, Tipps über Rotwein und Weine

Nutzen Sie unsere Suchmaschine

Mosel - Herkunftsgebiet einzigartiger Rieslinge

Die Rebe ist ein Sonnenkind - sie liebt den Berg und hasst den Wind. (Volksmund)


Bis zum Jahre 2006 hieß das Mosel-Gebiet Mosel-Saar-Ruwer. Mit über 5000 Hektar ist es die größte Rieslingsanbaufläche weltweit. Weiterhin ist die Mosel-Region das größte Steillagenweinbaugebiet. Hier steht der steilste Weinberg der Welt, der Bremmer Calmont mit einer Hangneigung von fast 65 Grad.

Die Schieferböden, die in diesem Gebiet zu finden sind, verleihen den Weinen einen besonderen Charakter und lassen den Riesling besonders gut wachsen. Zweithäufigste Rebsorte an der Mosel ist die Müller-Thurgau-Rebe, dicht gefolgt von der Elbling-Rebe. Der Elbling ist ein Weißwein und gilt als älteste Weinsorte Europas, die schon von den Römern im Moselgebiet angebaut wurde.

Das Anbaugebiet teilt sich in sechs Bereiche: Zell-Mosel, Bernkastel, Ruwertal, Saar, Obermosel und Moseltor. Diese bestehen wiederum aus 19 Großlagen, die sich in insgesamt 524 Einzellagen zerteilen. Zum Bereich Zell-Mosel gehören die Großlagen Weinhex, Goldbäumchen, Rosenhang, Grafschaft und Katz. Zu Bernkastel zählen die Großlagen Vom-heißen-Stein, Schwarzlay, Nacktarsch, Münzlay, Badstube, Beerenlay, Kurfürstlay, Michelsberg, St. Michael, Probstberg und Römerlay. Der Bereich Ruwertal und Saar sind jeweils eine Großlage. Der Bereich Obermosel teilt sich in die Großlage Königsberg und Gipfel. Und im Bereich Moseltor erstreckt sich die Großlage Bübinger.

Die Moselrieslinge sind fruchtige, mineralische und langlebige Weißweine. Die Spezialität der Region, der Elbling, ist ein meist trockener, aber sehr frischer und unkomplizierter Trinkwein.

Hier haben wir für Sie ein paar ausgewählte Weine

    Unknown column 'Brand' in 'where clause'